saison-jobs.de
  • Jobs für Saisonkräfte

    Job- und Stellenangebote für Saisonkräfte: von der Küchenhilfe bis zum Erntehelfer

    saison-jobs.de

Saisonjobs und Saisonarbeit in Österreich

Eine Weile in einem anderen Land leben und dabei auch noch Geld verdienen - was gibt es Besseres? In den Semesterferien Praxisluft schnuppern und dabei das Schöne mit dem Praktischen verbinden - wieso nicht? Oder aber schlicht, um die sogenannte Freizügigkeit für alle EU-Bürger zu nutzen und die eigenen Fachkenntnisse, Fähigkeiten und Erfahrungen in einem anderen Land einzubringen: Es gibt viele gute Gründe, einen Saisonjob zum Beispiel in Österreich anzunehmen.

Der südliche Nachbar der Bundesrepublik bietet gegenüber anderen EU-Ländern einige Vorzüge. Der vielleicht wichtigste: Hier spricht man Deutsch - und zwar in allen Regionen. Sprachbarrieren sind hier trotz der eindeutig unterschiedlichen Akzente also keine größeren zu überwinden. Und das typisch österreichische Vokabular eignet man sich "on the job" sowieso schnell an. Ein weiterer Vorzug, den Österreich beispielsweise gegenüber der benachbarten Schweiz bietet, liegt eben in seinem Status als EU-Mitglied. Grob zusammengefasst bedeutet das: Wer EU-Bürger/-in ist, der kann hier relativ unkompliziert eine Arbeit aufnehmen. Eine Arbeitserlaubnis oder ähnliche bürokratische Hürden fallen weg. Das Lohnniveau ist vergleichbar mit dem in Deutschland, in einigen Branchen oder Betrieben kann es auch höher ausfallen. Und last but not least bietet die Alpenrepublik auch noch diesen Vorzug: Österreich ist ein echtes "Saisonland" - etliche Besucher kommen in den Sommermonaten, wenn es beim Heurigen oder auf der Alm besonders schön ist, und noch einmal so viele zur Wintersaison, wenn der Schnee auf den Pisten und in den Wäldern zur Abfahrt, zum Langlauf oder zum Snowboarden lockt. Den passenden Saisonjobs muss man hier gerade im Gastgewerbe also kaum lange suchen.

Dabei spielt es keine Rolle, ob Student/-in oder Fachkraft mit einschlägiger Berufserfahrung: Wer die nötige Motivation und das Plus an Servicebewusstsein mitbringt, der hat gute Chancen auf einen saisonal befristeten Job. Neben der Gastronomie ist hier natürlich auch die Hotellerie einer der wichtigsten Arbeitgeber. Viele Betriebe bieten ihren Mitarbeitern auf Zeit die Möglichkeit zur kostengünstigen Unterkunft vor Ort, in nicht wenigen Jobs sind Kost und Logis sogar frei. Ob Köchin bzw. Koch oder Küchenkraft, Servicemitarbeiter/-in oder Gästebetreuung für spezielle Aufgaben, hier sind ganz unterschiedliche Kenntnisse und Fähigkeiten gefragt. Eine einschlägige Ausbildung bzw. ein entsprechendes Studium erhöhen die Chancen auf eine anspruchsvolle Tätigkeit, doch auch für Aushilfsjobs werden regelmäßig Mitarbeiter/-innen gesucht.

Gute Chancen hat auch, wer besonders gefragte Talente mitbringt: Fließende Fremdsprachenkenntnisse beispielsweise in Russisch oder Arabisch können je nach Urlaubsregion sehr gefragt sein. Ein Studium bzw. eine Ausbildung im Sportbereich kann zur Anstellung zum Beispiel als Skilehrer/-in oder auch für einen Job in Animation und Gästebetreuung qualifizieren. In letzterem Bereich sind natürlich auch kreative Begabungen sehr gefragt.

Wie bei allen Tätigkeiten, so gilt natürlich auch beim Saisonjob in Österreich: Die genauen Rahmenbedingungen sollten vorab geklärt werden. Gerade, wenn die Anreise etwas weiter ausfällt und Bewerbungsgespräche zum Beispiel via Skype oder Telefon erfolgen, lassen sich negative Überraschungen nur durch genaue Absprachen verhindern - und zwar beiderseits. Deshalb: Ruhig nachfragen, wenn etwas unklar ist, und natürlich auch über die eigenen Kenntnisse und Fähigkeiten offen und ehrlich Auskunft geben!